Press Releases

Christina Allmeroth übernimmt das Ruder bei CompTIA Deutschland

Aug 30, 2016

37-jährige Managerin will Beziehungen zu Behörden und Regierungsstellen ausbauen

Düsseldorf – Christina Allmeroth leitet ab sofort die deutsche Niederlassung von CompTIA. Als Senior Manager Business Development koordiniert Allmeroth die gesamten Aktivitäten des weltweit führenden Anbieters herstellerneutraler IT-Zertifzierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Diplom-Ökonomin war bereits bis Mitte 2015 für CompTIA tätig.

Der Verantwortungs- und Aufgabenbereich von Christina Allmeroth umfasst den Auf- und Ausbau sowie die Pflege der Beziehungen zu Schulungspartnern im deutschsprachigen Raum, die Entwicklung und Begleitung von lokalen Kooperationen mit IT-Unternehmen, das lokale Marketing für die Zertifizierungen und andere Angebote von CompTIA in Zusammenarbeit mit hiesigen Dienstleistern. Darüber hinaus übernimmt sie die Repräsentation des Verbandes bei Konferenzen und anderen Gelegenheiten.

Der weltweit größte IT-Branchenverband entwickelt und setzt weltweite Standards in der IT-Branche, die insbesondere für die Fort- und Weiterbildung maßgeblich sind. Dazu zählen Bereiche wie Cloud Computing, IT-Grundlagen, Netzwerke, Sicherheit und mehr. Mehrere Millionen IT-Fachleute weltweit haben Zertifizierungen wie CompTIA A+, CompTIA Network + oder CompTIA Linux + Powered by LPI Institute erworben.

„Ich freue mich, wieder für CompTIA tätig zu sein. Die Ziele des Verbandes, insbesondere die Fort- und Weiterbildung von IT-Professionals zu fördern, möchte ich mit viel Herzblut vorantreiben“, sagt Christina Allmeroth. „Angesichts unterschiedlichster Herausforderungen, vom Fachkräftemangel über die Cybersecurity bis hin zur Digitalisierung, werden motivierte und qualifizierte IT-Fachkräfte in vielen Branchen Deutschlands dringend benötigt. Um die Arbeit des Verbandes in Deutschland bekannter zu machen, werde ich mich zukünftig auch verstärkt um Kontakt zu Regierungsstellen und Behörden kümmern.“

Über CompTIA
Die Computing Technology Industry Association (CompTIA) ist der Interessenvertreter der IT-Industrie. Zu den Mitgliedern des weltweit aktiven Verbandes zählen IT-Unternehmen und andere Branchenangehörige aus mehr als 100 Ländern. Ziel von CompTIA ist die Förderung des weltweiten Wachstums der IT-Branche. Zu den wichtigsten Aufgaben von CompTIA zählt die weltweit standardisierte Aus- und Weiterbildung von IT-Fachkräften. Hierfür hat CompTIA mehr als ein Dutzend herstellerneutrale Zertifizierungen entwickelt. Diese bestätigen IT-Professionals nach international anerkannten Standards grundlegende IT-Kenntnisse zu Spezialgebieten wie z. B. PC-Support, IT-Sicherheit, Projektmanagement oder Netzwerk-Administration. Die Nachfrage nach herstellerneutralen Zertifizierungen ist groß. Weltweit gibt es bereits mehr als zwei Millionen CompTIA-zertifizierte IT-Fachkräfte.

https://certification.comptia.org/de/start

Kontakt für die Medien:
Sympra GmbH (GPRA), Arno Laxy
Tel.: 0 89 / 15 92 96 76, CompTIA@sympra.de

Kontakt für den Leser:
CompTIA Deutschland GmbH, Christina Allmeroth
Mail: callmeroth@comptia.org